Aufgaben und Ziele

Die Aufgaben und Ziele der AIPPI

Die Internationale Vereinigung für Geistiges Eigentum (Association Internationale pour la Protection de la Propriété Intellectuelle), allgemein bekannt unter der Kurzbezeichnung AIPPI, ist eine private internationale Vereinigung mit Sitz in der Schweiz.

Sie ist politisch neutral und verfolgt keinen Gewinnzweck.

Ihr Zweck ist die Förderung des gewerblichen Rechtsschutzes auf internationaler und nationaler Ebene. Die Zielsetzung ist in der über 100-jährigen Geschichte der AIPPI im wesentlichen unverändert geblieben.

Die geltenden Statuten der AIPPI von 2006 definieren die Ziele und die Mittel zu deren Erreichung in Art. 2 wie folgt:

Die Publikationen der AIPPI

Seit 1897 gibt die AIPPI in regelmäßigen Abständen Jahrbücher heraus. Gegenwärtig erscheinen jährlich im Durchschnitt sechs bis sieben Jahrbücher. Sie werden den Mitgliedern und

Die Organisation und Mitgliedschaft der AIPPI

Mitglieder der AIPPI sind natürliche und juristische Personen, welche aufgrund ihrer beruflichen oder wissenschaftlichen Tätigkeit oder Zielsetzung an der Fortentwicklung des Rechts des Geistigen

Die Geschichte der AIPPI

Die Anfänge der AIPPI reichen in die Zeit der Unterzeichnung der Pariser Verandsübereinkunft zum Schutze des gewerblichen Eigentums im Jahre 1883 zurück. Auf Initiative

Die Tagungen der AIPPI

Die AIPPI führt alle zwei Jahre Weltkongresse für geistiges Eigentum durch, an denen alle Mitglieder zur Teilnahme berechtigt sind. Sie werden in der Regel

Die Arbeitsmethoden der AIPPI

Die anhängigen Fragen werden innerhalb der AIPPI von zu diesem Zwecke gebildeten Arbeitsausschüssen betreut. Gestützt auf vom Bureau genehmigten Arbeitsrichtlinien holt die AIPPI von

Zweck der Vereinigung

Die Vereinigung bezweckt: • die Förderung der Erkenntnis der Notwendigkeit des internationalen Schutzes des gewerblichen und übrigen geistigen Eigentums im weitesten Sinne (wie Erfindungspatente,